Die Entdeckung

technocarbonlogo Farbe jpg (2)

Die Entdeckung von “CarbonFaserStein” gelang beim Bau einer induktionstauglichen Granitplatte für den Bau von unsichtbaren Kochfeldern.

Das Problem erschien zunächst unlösbar, da die Granitplatten bei ersten Versuchen durch die punktuelle Ausdehnung des Stein im Bereich des jeweiligen Kochfeldes schon bei Temperaturen um 70°C rissen.

Die Granitplatten wurden zuerst mit Gewindestangen aus Stahl vorgespannt – was nicht zum Ziel führte – und dann im nächsten Schritt großflächig mit Carbonfasern beschichtet. Dadurch wurde der Stein erfolgreich daran gehindert zu expandieren, jegliche makroskopische Ausdehnung war unterbunden.

Daraus lernte man, dass Stein tatsächlich daran gehindert werden kann sich auszudehnen, ohne sich zu wölben – ein Kochfeld braucht eine durchgehend ebene Oberfläche – und ohne durch die dabei entstehende innere Expansion zerstört zu werden.

Warum das so ist, lernte man erst wesentlich später, durch die Entwicklung von CFS™, die nun begann.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.